Aktuelle Termine Drucken
    bildungsspenderstsn
  • Girls`an Boys` Day am 27. April 2017 für die Jahrgänge 5 bis 7
  • Studientag am 27. April 2017 für die Jahrgänge 8 bis 12
  • Informationsabend für die Eltern des 6. Jahrgangs am Mittwoch, den 03. Mai 2017 um 19.00 Uhr in der Aula am Standort Paul-Sorge-Straße
  • Big Challenge Wettbewerb für die Jahrgänge 5 bis 9 am 4. Mai 2017 (Zeitplan pdf)
  • Projekttag (Klassen 5 bis 8) und Tutoren-Tag (Klassen 9 und 10) am 5. Mai 2017
  • Informationsabend Profilklassen im Schuljahr 2017/18 für Schüler_innen und Eltern des 7. Jahrgangs am Dienstag, den 9. Mai 2017 von 19 bis 20 Uhr in der Aula am Standort Paul-Sorge-Straße
  • STSN-Chor: Proben jeden Freitag von 14:15 Uhr bis 15:45 Uhr für die Jahrgänge 6 bis 13, in der Aula am Standort Paul-Sorge-Straße pdf

 speiseplaene schuelerprojektemusikmachen

 

 

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
 
Elterninformationsabend Jahrgang 6 Drucken

 3. Mail 2017 um 19 Uhr in der Aula Paul-Sorge-Straße

2017 PKWir laden alle Eltern des Jahrgangs 6 ein, sich an diesem Abend über die anstehenden Veränderungen im nächsten Schuljahr zu informieren. Im Anschluss an diese Veranstaltung finden die jeweiligen Klassenelternabende statt.  Wenn Sie sich vorab ein Bild über die Wahlmöglichkeiten Ihres Kindes machen wollen, klicken Sie bitte auf die Broschüre pdf.

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
 
Girls' Day und Boys' Day Drucken

Zukunftstag für Jungen und Mädchen

Am Donnerstag, den 27. April 2017 beteiligen sich alle Schüler_innen der Jahrgänge 5 bis 7 unserer Schule verbindlich am Girls`and Boys` Day. Wozu eigentlich der Girls' und Boys' Day? Junge Frauen und junge Männer orientieren sich häufig an so genannten Frauen- bzw. Männerberufen. Obwohl viele junge Frauen technisch begabt sind, streben sie selten einen technischen Beruf an. Deshalb öffnen jedes Jahr Unternehmen, Betriebe und Hochschulen ihre Türen, um Schülerinnen einen spannenden Einblick in Berufe anzubieten, die von Frauen selten ausgewählt werden. Mädchen können praktisch erfahren, dass sie in allen Berufen willkommen sind. Junge Männer nutzen ihre sozialen Kompetenzen nur selten für eine Berufswahl. Männer fehlen in den Bereichen Erziehung, Bildung und Pflege. Daher gibt es am Boys' Day die Möglichkeit, Kitas, Schulen und Senioreneinrichtungen, aber auch andere interessante Berufsfelder zu erkunden. Alle Informationen zum Girls`und Boys`Day, Listen mit freien Plätzen und vieles mehr gibt es unter www.girls-day.de und unter www.boys-day.de sowie - speziell für Hamburg - unter www.wasfuerjungs.de

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
 
15. und 16. Mai 2016 - herzlich willkommen bei den HATLANTI Drucken

Der Theaterkurs des 11. Jahrgangs präsentiert - Anmeldung unter: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

bisher haben wir in reinster idylle unter der elbe gelebt und hatten 16 jahre lang ein glückliches und erfülltes leben / leider haben wir vor kurzem erfahren / dass wir das 17. lebensjahr nicht erreichen werden / nun sind wir seit einigen tagen „oben“ / in einer welt / die wir so nicht kannten / man hat uns asyl gewährt / aber die traurige nachricht unseres baldigen ablebens überschattet alles / bitte helfen sie uns / wir brauchen sie / wir haben besucherzeiten für sie eingerichtet / damit sie erfahren können / wer wir sind, wo wir herkommen und damit wir zusammen eine heilung finden / wir möchten wirklich nicht / dass unsere kultur zugrunde geht und vielleicht sogar völlig verschwindet / interessierte oberwelter können am 15.&16.o5. zu uns kommen / möglicherweise können wir noch einen weiteren termin einrichten / aber das ist so ungewiss wie unser überleben / schreiben sie uns eine e-mail mit ihren kontaktdaten / einem wunschtermin und der motivation / warum sie uns helfen wollen / das würden wir uns sehr wünschen / diese schicken sie dann bis zum o1.o5. an: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. und wir laden sie zu einem freien termin ein / alles weitere erfahren sie noch von uns / wir hoffen sie bald in unserem kreis begrüßen zu dürfen und wünschen ihnen bis dahin ein schönes leben in sehnsucht / eure HATLANTI

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
 
Leonce und Lena – Eine Szenencollage nach Georg Büchner Drucken

Von und mit der 9Stage und dem Deutschen Schauspielhaus

In Zusammenarbeit mit dem Deutschen Schauspielhaus und dem Lehrerteam der 9Stage entwickelten wir die Szenencollage „Leonce und Lena“ nach Georg Büchner. Bereits im letzten Jahr spielten wir im Rahmen des Jugendtheater-Festivals „hart am wind“ den ersten Teil. Hier ging es um Langeweile am Strand und die Liebe zwischen Leonce und Lena. Das Grundgerüst stand somit. Neue Ideen und Impulse kamen bei den vielen und manchmal anstrengenden Proben. Die Aufführung am „Lichthoftheater“ war ein Erfolg. Der zweite Teil wurde innerhalb von nur vier Proben erneut mit dem Schauspielhaus erarbeitet, viel wurde intern am Profiltag ausprobiert und umgestellt, bis wir zu einem schönen Ergebnis kamen: ein König aus dem Königreich Popo, der seinen Sohn mit der Prinzessin aus dem Königreich Pipi vermählen möchte. Es folgen Irrungen und Wirrungen bis zu einem Happy End. Es ist ein sehr lustiges und interessantes Stück. Wir spielten es bereits am 6.April 2017 in der Aula am Standort Paul-Sorge-Straße und freuen uns darauf, es am Kulturtag erneut präsentieren zu dürfen! Die Klasse 9Stage bedankt sich auf diesem Wege herzlich für so eine tolle Erfahrung.

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
 
Führung durch das Deutsche Schauspielhaus – 9Stage Drucken

Blick hinter die Kulissen

Am 20. April 2017 durfte die Klasse 9Stage eine lustige Tour durch das Deutsche Schauspielhaus erleben. Perücken, Kostüme, seltsame Requisiten säumten ihren Weg durch die bunte Welt des Theaters. Es wurden wunderschöne Kleider bestaunt, lustige Perücken ausprobiert und selbst ein Glas wurde auf den Köpfen zerschlagen. Keine Sorge, es war nicht echt! Aber die Treppen in den fünften Stock brachte den einen oder die andere doch ganz schön in Atemnot. Erneut bedanken wir uns beim Deutschen Schauspielhaus für dieses tolle und interessante Erlebnis. Auf eine weitere Zusammenarbeit.

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
 
Skiexkursion der 8 Sport und Ernährung – ein voller Erfolg Drucken

Skifahren & Snowboarden am Nebelhorn

Vom 20. bis zum 25. März 2017 fuhr das Sport- und Ernährungsprofil auf Skiexkursion ins Allgäu. Nur wenige Schüler_innen hatten bereits die Alpen gesehen. Die Reise startete am Montag um 8 Uhr morgens am Hamburger Hauptbahnhof. Über Nürnberg und München erreichten wir pünktlich um 16.30 Uhr den Zielbahnhof Kempten. Dort musste die Gruppe noch ein kurzes Stück mit dem Bus zur Jugendherberge fahren. In der Unterkunft angekommen bezogen die Schüler_innen ihre geräumigen Zimmer und gingen nach dem üppigen Abendessen mit Herrn Pehle und Frau Jelitto ins Schwimmbad nebenan. Dies sollte zum abendlichen Ritual werden – nur ohne Herrn Pehle und Frau Jelitto. Nach dem „Nutella“-Frühstück, (wie es sich für eine Ernährungsklasse gehört) ging es mit dem Bus ins Skigebiet „Nebelhorn“. Dies machte seinem Namen alle Ehren - man konnte nur wenig sehen. Nach der zügigen Skiausleihe kämpften sich die zwei Skigruppen und eine Snowboardgruppe durch den Nebel.

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
Weiterlesen...
 
Ein Jahrgang. Ein Theaterstück. Drucken

Das Battle der Gefühle

In der Projektwoche vom 20. bis 24. März 2017 machten wir eine ganz neue Erfahrung. Unser Jahrgang 7 sollte mit professioneller Hilfe ein Theaterstück auf die Beine stellen. Dafür wurden wir in sieben verschiedene Gefühle eingeteilt. Diese waren: Liebe, Hass, Trauer, Angst, Freude, Sehnsucht und Einsamkeit. Anschließend erarbeiteten wir mit den Gruppenleiter_innen eine Szene, die wir den Schüler_innen des gesamten Jahrgangs noch am ersten Nachmittag vorstellten. Es war schön zu sehen, wie das Stück immer weiter wuchs und am Ende ein fertiges Theaterstück auf der Bühne stand, das wir unseren Eltern präsentierten. Für diese tolle Erfahrung danken wir Mable Preach und ihrem Team von Lukulule. Carolina und Annalina aus der 7e

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
 
Stadtteilschule Niendorf debattiert sich ins Rathaus Drucken

Jugend debattiert auf Regionalebene in Lohbrügge

Es ist der 22. Februar 2017, 7:10 Uhr morgens, Niendorf Nord. Wir machen uns auf den Weg zur Stadtteilschule Lohbrügge, wo heute „Jugend debattiert“ auf Regionalebene ausgetragen wird. Alle sind noch sehr müde, aber dennoch gespannt auf den Tag. Die letzten Details und Fakten werden bei Google herausgesucht, dann sind wir auch schon da. Mit dabei sind dieses Jahr als Debattanten: Joel S. und Finn W. Als Juroren: Aileen J., Alicia H., C. Brüning (Schulkoordinatorin) und Lasse Z.

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
Weiterlesen...
 
Kulturagenten für kreative Schulen Drucken

Kultur an unserer Stadtteilschule

2017 KulturhafenUnsere Schule nimmt an dem Programm „Kulturagenten für kreative Schulen in Hamburg“ teil. Ziel des Programms und unserer Schule ist, Schüler_innen für Kunst und Kultur nachhaltig zu begeistern. Wir laden Kinder und Jugendliche zur Teilhabe am künstlerisch-kulturellen Leben unserer Gesellschaft ein und schaffen ihnen dazu einen Zugang.

Unsere Kulturagentin ist die Kommunikationsdesignerin und Kunstvermittlerin Katrin Ostmann. Sie ist mit den Arbeitsweisen von Künstler_innen und den Strukturen kultureller Institutionen vertraut, kennt aber auch die  Bedingungen und Abläufe unseres Schulalltags. Für die Vernetzung und Zusammenarbeit mit kulturellen Akteuren unserer Stadt ist Katrin Ostmann darum  für uns eine wertvolle Bereicherung. Unsere schulische Kulturbeauftragte ist  Beatrix Hägele. Gemeinsam mit der Kulturgruppe, die aus fünf Mitlgiedern (Stefan Valdes, Martin Auge, Philippa Jasper, Doris von Kloppotek und Sabrina Böckem)  unterschiedlicher Fachbereiche besteht, entwickelt sie  Ideen und Strukturen zur Umsetzung künstlerischer Projekte. Die Gruppe  arbeitet  in der Organisation, Kommunikation und Finanzierung von Projekten eng zusammen.

Derzeit ermöglichen drei Theater bzw. Kulturzentren eine direkte und enge Zusammenarbeit zwischen Theater und Schüler_innen. Drei unserer Schüler_innen sind Theaterbotschafter des Deutschen Schauspielhauses, des Thalia Theaters und des Kulturzentrums Kampnagel.

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
Weiterlesen...
 
Einladung: Stadtteil- und Schul-Flohmarkt Drucken

Sonntag, 9. April 2017, 11 – 14 Uhr

2017 Flohmarkt-plakatEndlich ist es wieder soweit. Unser beliebter und von vielen Teilnehmer_innen sehnsüchtig erwarteter Flohmarkt findet wieder statt. Und zwar am: Sonntag, den 9. April 2017 in der Zeit von 11– 14 Uhr am Standort Paul- Sorge-Straße 133-135. Verkauft werden darf alles, was der Keller oder die Schränke so hergeben. Die Initiatoren des Schulvereins freuen sich, viele ehemalige und neue Gäste begrüßen zu dürfen. Auch für das leibliche Wohl wird in Form von Kaffee und Kuchen gesorgt sein. Anmeldungen bitte an den Schulverein unter: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Ein paar Plätze sind noch frei!

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
 
Einladung: Theaterkurse des 13. Jahrgangs präsentieren - Das Leben des Martin a. F. Drucken

Dienstag, 4. April 2017 um 19 Uhr

Wir möchten alle Schüler_innen, Eltern, Pädagog_innen und Interessierte herzlichst zum Theaterstück „Das Leben des Martin a. F. der Theaterkurse 13_1 & 13_2 am 4. April 2017 um 19 Uhr in die Aula am Standort Paul-Sorge-Straße einladen. Wir sind uns sicher, dass das Interesse groß ist zu erfahren, wie es vor 500 Jahren wirklich war. Wir feiern Geburtstag. Ganz Deutschland feiert. 500 Jahre Reformation. 1517 veröffentlichte der Mönch Martin Luther seine berühmten 95 Thesen gegen den Ablassmissbrauch in Wittenberg. Aber was ist in diesen 500 Jahren passiert? Und wen würde es heute interessieren, wenn sich ein Mann irgendwo hinstellt und Thesen irgendwo anschlägt? Religion scheint so unwichtig in unserem Leben wie nie zuvor, oder brauchen wir mehr denn je eine religiöse Gesinnung, um eine Richtung in unserem Leben einschlagen zu können? Wir freuen uns auf Sie und garantieren nachdenkenswerte und inspirierende Momente.

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
 
Einladung: SEVEN/TROOPS – mit Mable Preach und LUKULULE e.V. Drucken

Die Theater Factory - Eine Musik- und Tanztheater Performance für und von Jahrgang 7

2017-thea7vEine Musik- und Tanztheater Performance der ganz besonderen Art gibt es in der Aula der Stadtteilschule Niendorf am 28. und 29. März 2017 jeweils um 18:30 Uhr vom gesamten 7. Jahrgang zu sehen. Zum ersten Mal sind die SEVEN/TROOPS unter der Leitung von Mable Preach zu Gast und studieren mit 165 Schüler_innen innerhalb von 7 Arbeitstagen ein Theaterstück ein. Die Teilnehmer_innen werden in den Bereichen Gesang, Tanz und Schauspiel unterrichtet mit dem Ziel, eine Musik- und Tanztheater Performance zu präsentieren – alle Schüler_innen sollen auf die Bühne. Inhaltlich geht es in dem Stück um eine fiktive Welt von Jugendlichen, die sich ihre Lebensumstände selbst auswählen. Sechs Gangs stehen im Clinch miteinander. Jede dieser Gangs ist einer bestimmten Emotion zugeordnet, die sie zum Orden deklarieren. So besteht die Welt der Jugendlichen aus folgenden Emotionen: Liebe, Freude, Angst, Hass, Sehnsucht und Trauer. Jede Gang kämpft um Anerkennung des eigenen Ordens. Welcher Orden wird am Ende siegen, welche Emotion ist am Wichtigsten, oder braucht das Leben Facetten jeder Emotion? Wir sind gespannt. SEVEN/TROOPS ist es nicht nur wichtig ein bühnenreifes Musik- und Tanztheaterstück zu präsentieren, sondern vor allem steht die Vermittlung von Werten, wie Toleranz und sozialer Kompetenz, die zur persönlichen Entwicklung aller Teilnehmer_innen beitragen sollen. Wir freuen uns auf Sie und garantieren einen spannenden und unterhaltsamen Abend von und mit Jahrgang 7.

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
 
10. Panega Mathematikwettbewerb Drucken

180 Schüler_innen knobeln und grübeln um die Wette

Am 21. Februar 2017 knobelten 180 Schüler_innen im Schulrestaurant um die Wette. Der 10. Panega Mathematikwettbewerb brachte auch in diesem Jahr den einen oder anderen Kopf zum Rauchen. Jeder konnte zeigen, was in ihm steckt. Zum ersten Mal nahm Jahrgang fünf geschlossen an dem Wettbewerb teil, um schon frühzeitig zu erkennen, in wem die Lust zum Knobeln und Grübeln steckt. Gespannt werden nun die Ergebnisse erwartet, die im April bekannt gegeben werden. Im vergangenen Jahr qualifizierten sich zwei Schüler aus dem jetzigen Jahrgang 9 für die Zwischenrunde auf Landesebene und maßen sich dann mit den besten Schüler_innen im Audimax der Universität Hamburg. Die Spannung steigt – wer wird in diesem Jahr im Audimax dabei sein und vielleicht sogar deutschlandweit brillieren. Auch für andere Begabungsbereiche gibt es an der Stadtteilschule Niendorf fachliche Beratung. Zuständig dafür ist Lehrerin K. Viertler, zu der unsere Schüler_innen und deren Eltern bei Interesse gerne Kontakt aufnehmen können. Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
 
Klavierabend mit Alexander Raytchev Drucken

Musikkurs des 13. Jahrgangs organisiert Klavierkonzert zu Ehren des neuen Flügels

2017-klaviDer Musikkurs des 13. Jahrgangs organisierte für den 22. Februar 2017 am Standort Sachsenweg ein Klavierkonzert mit Alexander Raytchev, einem sehr talentierten Pianisten, welcher bereits seit seinem 5. Lebensjahr Klavier spielt. Anlass für dieses Konzert bot der neue Flügel der Stadtteilschule Niendorf. An diesem hat bereits eine sehr begabte Schülerin ein Konzert gegeben, doch nun sollte auch Alexander Raytchev den Flügel einweihen. Diese Ehre wurde ihm zuteil, da Herr Raytchev bereits vor 7 Jahren dabei half, einen Flügel für den Standort an der Paul-Sorge- Straße auszusuchen und diesen ebenfalls mit einem fantastischen Konzert einweihte. An diesem Abend spielte er erlesene Stücke von W.A. Mozart, Edward Grieg und Frederic Chopin. Als besonderen Höhepunkt präsentierte Alexander Raytchev einige seiner eigenen Stücke. Verzaubert schien das Publikum besonders von dem Stück „Glasmärchen“ mit seinen melodischen und harmonischen Klängen. Normalerweise spielt der Pianist dieses Stück mit einem Streichquartett, doch auch ohne glänzte es. Viele Interessierte besuchten das Konzert, hauptsächlich ältere Personen; doch auch einige Schüler_innen und Lehrer_innen lauschten gespannt dem dargebotenen Konzert. Der Eintritt war kostenfrei, jedoch zeigten die vielen Spenden, dass das Konzert gut angekommen ist und somit auch ein voller Erfolg für den Musikkurs des 13. Jahrgangs war.

Aileen J., Jahrgang 13

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
 
Lange Nacht der Weltreligionen 2017, Reformation und Rebellion Drucken

Performance des Theaterkurses 13_1

Die Performance zur langen Nacht der Weltreligion hat uns sehr gut gefallen. Die Idee auf den Treppen, neben den Garderoben, oder ähnliches, aufzutreten war ungewohnt, aber nicht zwangsläufig schlecht. Im Gegenteil, ich fand es ziemlich klasse. Unsere Performance auf den Treppen zu machen bot uns zunächst genug Freiraum. Auf eine große Menschenmasse waren wir vorbereitet. Deshalb sind wir mit den Personen, die durch unser Stück gelaufen sind, gut umgegangen. Mir hat das Publikum gefehlt, dennoch hat man sich auch über sieben Personen gefreut, die uns mit Begeisterung, Erschrecken und sogar Belustigung zuschauten, uns anschließend Feedback gaben und sich bedankten. Plötzlich fühlte sich die Performance für uns wichtig an und man wollte nicht mehr damit aufhören. Je länger wir dort waren, umso mehr haben wir improvisiert und neue Ideen ausprobiert. Um weiterhin zu unterhalten, haben wir mit den Zuschauern geredet und diese aufgefordert, unsere Tabuvorkehrung zu unterstützen und nicht zu widersprechen. Um mehr Menschen zu uns zu locken, haben wir versucht aufzufallen. Die Sätze wurden plötzlich nicht mehr in Zimmerlautstärke gesprochen, sondern kraftvoll herausgeschrien, weshalb ich danach auch ein paar Tage heiser war, aber das war es wert. In diese Performance haben wir mit Mia Panther, einer Theaterpädagogin des Thalia Theaters, viel Arbeit investiert und es hat sich definitiv gelohnt, diese Performance vor einem Publikum vorzuführen. Lena F. und Lili K., Theaterkurs 13_1

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
 
Thalia Theater Lessingtage 2017 - Um alles in der Welt Drucken

Eröffnungsperformance

Im Rahmen des Theaterfestivals "Um alles in der Welt - Lessingtage 2017", führte der Theaterkurs des 13. Jahrgangs unter Leitung von Lehrer S. Valdes eine Performance auf. Lili K. und Nele K. berichten: Unsere Performance zu den Lessingtagen, womit wir das Kunstprojekt eröffnet haben, war eine Herausforderung. Zum ersten Mal mussten wir uns an ein fremdes Publikum, das kalte Wetter und die zeitlich-räumliche Umgebung anpassen. Kurz bevor wir aufgetreten sind wurde uns erst klar, wie viele Menschen dort sind und wie wichtig es ist, jetzt konzentriert zusammenzuhalten. Die eigene Rolle stets beizubehalten fiel mir nicht schwer; jedoch bemerkte ich, dass die Stimme aufgrund der Lautstärke unterging. Insgesamt war diese Performance eine tolle Erfahrung, die uns als Gruppe noch mehr zusammen geführt hat. Zudem war ich sehr dankbar für die Hilfe von Anne Katrin Klinge, der Theaterpädagogin des Thalia Theaters, da sie uns kleine Verbesserungsvorschläge gemacht hat und darauf geachtet hat, unsere Grundidee beizubehalten und diese nur zu erweitern und zu vertiefen.

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
 
Rathausbesuch – Profilklasse 9 Medien unterwegs im Rathaus Drucken

Politik zum Anfassen

Jugendliche an die Politik heranzuführen: Schüler_innen der Profilklasse 9 Medien besuchten am Projekttag mit Lehrerin H. Harmel das Hamburger Rathaus. Leander T. ist nur einer der Schüler_innen, die im Anschluss daran einen ausführlichen Bericht verfassten:

Bei dem Besuch des Rathauses hatten wir drei verschiedene Stationen. Zuerst haben wir eine Rathausführung gemacht. Als zweites haben wir uns mit einem Abgeordneten zum Thema Medien unterhalten und im Anschluss daran haben wir uns eine Plenarsitzung angehört. In dem folgenden Bericht werde ich auf die genannten Punkte genauer eingehen und beschreiben, was wir erfahren und worüber wir geredet haben.

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
Weiterlesen...
 
Einladung: Klavierkonzert mit Alexander Raytchev Drucken

22. Februar 2017 um 19 Uhr

2017 klavDie Stadtteilschule Niendorf lädt zu einem besonderen Klavierkonzert am Mittwoch, den 22. Februar um 19 Uhr in die Aula am Sachsenweg 74 ein! Am neuen Flügel wird Sie der begabte Konzertpianist Alexander Raytchev mit erlesenen Werken von W.A. Mozart, Edward Grieg, Frederic Chopin begeistern. Als Höhepunkt werden Sie einige Eigenkompositionen Raytchevs hören. In den Genuss dieses besonderen Pianisten werden Sie an diesem Abend kostenfrei kommen. Wir freuen uns, Sie an diesem schönen Abend in Empfang nehmen zu dürfen. (geschrieben von Tim S., Tom B. und Felix D. aus Jahrgang 13)
Aushang pdf

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
 
Informationsabend zur gymnasialen Oberstufe Drucken

15. Februar 2017 von 19 bis 20:30 Uhr

Der Informationsabend zur gymnasialen Oberstufe für Eltern und Schüler_innen der Jahrgänge 10 und 11 findet statt am Mittwoch, den 15. Februar 2017, von 19 Uhr bis 20:30 Uhr, in der Aula am Standort Sachsenweg 74. Wir informieren Sie über die Vorstufe der gymnasialen Oberstufe (Jahrgang 11) sowie die Profile in der Studienstufe (Jahrgänge 12 und 13) an unserer Schule. Eingeladen sind an diesem Abend auch Eltern sowie Schüler_innen anderer Schulen, die ihr Abitur im Rahmen einer dreijährigen Oberstufe erwerben wollen.

Wahlbogen pdf

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
 
Blödsinn oder Genialität? Drucken

Besuch bei Arno Schmidt

2017 geniaKritik an politischen Verhältnissen scheint aktueller denn je. Der Schriftsteller Arno Schmidt (1914–1979) polarisierte mit seinen avantgardistischen Büchern allerdings schon in der Nachkriegszeit. Ein Deutschkurs des 13. Jahrgangs besuchte ihn an seinem Geburtstag in Hamburg-Hamm. Am 18. Januar 2017, vormittags um 11 Uhr, fand im Rumpffsweg 27 vor dem Nachfolgegebäude von Arno Schmidts Geburtshaus in Hamburg-Hamm ein Treffen von Literaturfreunden statt. Wir, ein Deutschkurs aus dem 13. Jahrgang, besuchten zusammen mit unserem Lehrer Herrn Thomsen das alljährlich dort stattfindende Geburtstagstreffen. Um an Schmidt zu erinnern, hielt der Veranstalter Herr Zimmermann vom Stadtteilarchiv Hamm eine kurze Rede, in welcher er das Leben dieses vom literarischen Expressionismus geprägten Autors rekapitulierte. Um der winterlichen Kälte zu trotzen, wurde mit erwärmenden Getränken angestoßen. Unter einer grauen Gedenktafel hatten sich circa 20 Besucher versammelt. Zu ihnen zählte auch ein NDR-Reporter, welcher – ausgestattet mit einem Mikrofon – das Geschehen dokumentierte. Sowohl Herr Thomsen, als auch einige Schüler wurden von ihm interviewt. In dem noch am selben Abend ausgestrahlten Radiobeitrag war zu hören, dass das Treffen bereits seit über 30 Jahren stattfindet. Besonders freuten sich die Stammgäste über uns Schüler_innen, da wir den Altersdurchschnitt, wie sie meinten, eindeutig senken würden. Abschließend lässt sich festhalten, dass in Hamburg-Hamm jedes Jahr am 18. Januar eine Gedenkveranstaltung mit gemütlich-traditionellem Charakter stattfindet. Bis nächstes Jahr! (Johannes Keschke)

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
 
Einladung zum Informationsabend für Eltern von Viertklässlern Drucken

16. Januar 2017, von 19 Uhr – 21 Uhr

Wir laden herzlich alle Eltern von Schüler_innen der 4. Klassen am 16. Januar 2017, von 19 Uhr bis 21 Uhr, zu einem Informationsabend ein. Wir informieren Sie über das pädagogische Konzept und die Arbeitsschwerpunkte unserer Schule. Sie lernen das zukünftige Jahrgangsteam kennen und haben in Gruppen die Möglichkeit den Tutor_innen und den Mitglieder_innen der Schulleitung Fragen zu stellen. Die Veranstaltung findet im Schulrestaurant unserer Schule in der Paul-Sorge-Straße 133/135 statt.

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
 
Wahl der Ganztagskurse Drucken

broschuereDie Ganztagskurse für das 2. Schulhalbjahr werden unter folgendem Link gewählt:

http://www.wahlkurse.de

Informationen zum Angebot für die Jahrgänge 5 und 6: Ganztagskursangebot 5 und 6 pdf[ca. 1,8 Mb]

Informationen zum Angebot für die Jahrgänge 7, 8 und 9: Ganztagskursangebot 7, 8 und 9 pdf[ca. 1,8 Mb]

 

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
 
Klavierkonzert in der Aula am Standort Sachsenweg Drucken

Anlässlich einer besonderen Lernleistung im Fach Musik

Im Rahmen einer besonderen Lernleistung im Fach Musik werde ich ein Klavierkonzert geben, welches am 12. Januar 2017 um 8:30 Uhr stattfinden wird. Dies fließt als fünftes Prüfungsfach ins Abitur ein. Ich werde verschiedene Stücke von berühmten Komponisten u.a. wie Ludwig van Beethoven, Saman Ehteshami, Richard Clayderman und Shahrdad Rohani in eigener Interpretation darbieten. Dabei wird mich Daniel Kröger aus dem 12. Jahrgang instrumental begleiten. Der Eintritt ist frei! Kommt vorbei, es lohnt sich! Dorsa Khakpour aus der Klasse 13 Energie und Umwelt

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
 
Miniphänomenta vom 5. Dezember bis zum 18. Dezember 2016 Drucken

Forschen, Ausprobieren und Mitmachen

Wie kann es gelingen, elementare naturwissenschaftliche Erfahrungen in den Schulalltag zu integrieren? Eine Antwort darauf gibt die Miniphänomenta, die vom 5. Dezember bis zum 18. Dezember 2016 an der Stadtteilschule Niendorf 32 frei zugängliche Experimentierstationen ausstellt. Die Exponate sind einfach, stabil und vor allem herausfordernd zugleich und werden in der Pausenhalle, im Fachhaus und dem Verwaltungsgang aufgestellt. Forschen, Ausprobieren und Mitmachen sind ausdrücklich erwünscht. Hierbei werden naturwissenschaftliche und technische Phänomene von Schüler_innen erlebt. Die Forschungsfähigkeit und die Freude am eigenen Erkennen wird hierdurch gefördert. Außerhalb des Unterrichts bieten die Experimente einen attraktiven Anlass, im Handeln zum Denken zu finden. Die Exponate sollen nicht erklärt werden, sondern Anreiz zum selbstständigen Forschen bieten und Raum für Fragen lassen. Nach zwei Wochen werden die Exponate von unseren Schüler_innen in den WP-Kursen nachgebaut und ausgestellt. Jedes selbstgebaute Exponat wird mit einem Messingschild versehen auf dem die Erbauer ausgewiesen sind. Mehr Informationen erhalten Sie unter diesem Link: http://www.miniphaenomenta.de/

 

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
 
Schüler_innen backen für Schüler_innen Drucken

Soziales Engagement für die Schulgemeinschaft

Wir, die 8 Sport und Ernährung (SuE), haben uns im Fach „Soziales Lernen“ mit dem Thema Schulfrieden beschäftigt. Wir haben uns gedacht, dass auch wir etwas ’’Soziales’’ für die Schulgemeinschaft tun könnten. So ist die Idee entstanden für die Schüler_innen unserer Schule zu backen. Gleichzeitig haben wir beschlossen mit diesem Grundgedanken am Leitbildwettbewerb teil zu nehmen. Zunächst haben wir uns überlegt, was wir backen. Bei der Auswahl war es auch wichtig, dass es etwas „Modernes“ sein soll und uns selbst gut schmeckt. Nach dem MINT-Wettbewerb sind wir dann in die Küche gegangen und haben Kekse, Baiser und Cake Pops gebacken. Zwei Schülerinnen haben Plakate für die Aktion gestaltet. Danach hat eine kleine Gruppe einen Stand aufgebaut und das Gebäck an die Mitschüler_innen verschenkt. Schon nach kurzer Zeit waren alle Kekse verputzt. So gesehen ist unsere Aktion gut bei den Mitschüler_ innen angekommen. Einige Schüler_innen haben sogar gefragt, ob wir die Aktion nochmal wiederholen. Wer weiß?

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
 
Community Day 2016 Drucken

 Ein großer Dank an jede helfende Hand

Am Samstag, den 26.November 2016 kamen wieder engagierte Schüler_innnen, Eltern und Lehrer_innen zusammen, um gemeinsam unsere Schule zu verschönern. Es wurden Wände geschrubbt, Fenster geschmückt und Klassenräume individuell gestaltet. Unser engagierter Schulverein sorgte für ein wohltuendes Catering mit Getränken und Würstchen vom Grill. Wie auch im vergangenen Jahr kann sich das Resultat sehen lassen.Vielen Dank an alle Unterstützer_innen!

 

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
 
3. Hamburger MINT-Tag Drucken

Dienstag, den 22. November 2016

2016-mintDer dritte Hamburger MINT-Tag findet am 22. November 2016 statt. Auch in diesem Jahr nimmt die Stadtteilschule Niendorf aktiv daran teil. Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik stehen dann in den ersten beiden Schulstunden an erster Stelle. Die Aufgabenstellung bekommen die Schüler_innen direkt am Wettbewerbstag. 2012 wurden hohe Türme aus Papier und 2014 lange Brücken aus Gummibändern und Schaschlikspießen gebaut. Die Spannung steigt: Welche Aufgabe gibt es wohl dieses Mal zu bearbeiten? Ab 10 Uhr dann können Viertklässler der Grundschulen den Fünftklässlern der Stadtteilschule Niendorf beim Modellbau zum Thema "Bewegung zu Lande, im Wasser und in der Luft" über die Schulter schauen. Voranmeldung per Mail bitte an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
 
Community Day – Einsatz für unsere Schule Drucken

Samstag, 26. November 2016, 10 bis 14 Uhr

Am Samstag, den 26. November 2016 findet an der Stadtteilschule Niendorf der bereits mehrfach stattgefundene Community Day statt. Eltern, Schüler_innen und Pädagog_innen sind herzlich eingeladen aktiv an der Gestaltung und Verschönerung unserer Schule mitzuwirken. Die Schulleitung stellt alles, was man dazu benötigt zur Verfügung. Wir freuen uns über rege Beteiligung und sind uns sicher, dass das Resultat sich genauso sehen lassen kann, wie im vergangenen Jahr.

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
 
Weihnachtskonzert Drucken

Dienstag, den 6. Dezember 2016

2016 weihnachtskonzertDie Stadtteilschule Niendorf lädt herzlich zu ihrem alljährlichen Weihnachtskonzert am Dienstag, den 6. Dezember um 19 Uhr in die Aula der Paul-Sorge-Straße (Paul-Sorge-Straße 133-135) ein. Es musizieren verschiedene Ensembles, Klassen und Solisten sowie das Orchester und der Chor der Stadtteilschule Niendorf. Der Eintritt beträgt 4 € für Erwachsene sowie 2 € für Schüler_innen. Karten sind sowohl im Vorverkauf als auch an der Abendkasse ab 18.30 Uhr erhältlich. Da die Anzahl der Karten aufgrund der Platzanzahl in der Aula sehr beschränkt ist, empfiehlt es sich, Karten über den Vorverkauf oder rechtzeitiges Erscheinen an der Abendkasse zu erwerben. Der Vorverkauf wird durch den Fachbereich Musik organisiert. Bitte wenden Sie sich bei Interesse an die Kolleg_innen Thomas Haering, Martin Auge oder Dortje Nitz.
Plakat pdf

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
 
„Be a Teammate“ Drucken

Buntes Training und Turnier mit Marvin Willoughby

Am 12. Oktober 2016 nahmen das Sport- und Ernährungsprofil (SuE) und einige weitere interessierte Schüler_innen aus Jahrgang 8 am Basketball-Vormittag mit Marvin Willoughby in der Inselparkhalle in Wilhelmsburg teil. Überraschenderweise waren viele Schüler_innen vom Ohmoor und Bondenwald Gymnasium vor Ort, so dass sich viele Jugendliche noch aus der Grundschule oder aus dem Sportverein kannten und sofort ins Gespräch kamen. Dort, wo sonst die Hamburger Towers auf dem Spielfeld stehen, durften unsere Schüler_innen mit über 100 weiteren Jugendlichen ein Training mit dem ehemaligen Nationalspieler Marvin Willoughby absolvieren. Nachdem Marvin die wichtigsten Techniken mit den Schüler_innen besprochen und eingeübt hat, fand ein kleines „Be a Teammate“-Turnier statt. Die Mannschaften wurden vor Ort aus allen Schüler_innen zusammengewürfelt, so dass Jungen und Mädchen aus den verschiedenen Schulen zusammen in einem Team spielten. Hierbei ging es nicht in erster Linie um das Gewinnen, sondern um das gemeinsame Spielen – Fairplay versteht sich! Am Ende konnte sich die Profilklasse SuE sogar über einen neuen Ball der Towers freuen.

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
 
Stadtteilschule Niendorf wird als MINT-freundliche Schule geehrt Drucken

MINT = Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik = Zukunft schaffen

2016 mintehrungAm 27. September 2016 fand die Ehrung der 18 MINT-freundlichen Schulen Hamburgs im Albert-Schweitzer-Gymnasium statt. Die Stadtteilschule Niendorf erhielt, wie zehn weitere Hamburger Schulen, die Auszeichnung zum zweiten Mal und darf sich für drei weitere Jahre „MINT-freundliche Schule“ nennen. Ausgezeichnet werden die Schulen für ihre MINT-Schwerpunktsetzung in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Die Schulen durchlaufen einen strengen Bewerbungs- und Prüfungsprozess, der von Fach- und Wissensverbänden, Unternehmen, Vereinen und Stiftungen durchgeführt wird. Die Ehrung der Schulen steht unter der Schirmherrschaft der Kultusministerkonferenz KMK. Besonders stolz ist die Stadtteilschule Niendorf auf ihre Profilklassen mit naturwissenschaftlichem Schwerpunkt, sowohl in der Sekundarstufe I als auch II. Desweiteren können die Schüler_innen beispielsweise Programmierkenntnisse durch den Einsatz von LEGO-Robotern in den Wahlpflicht- und Profilkursen erlernen und vertiefen.

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
Weiterlesen...
 
Soll das Bargeld abgeschafft werden? Ja oder Nein? Drucken

Ein Bericht von Lina-Maria S. und Florian K.

2016 DebatteVom 26. bis zum 28. September 2016 führen Schüler_innen des 11. und 12. Jahrgangs der Stadtteilschule Niendorf in Hamburg eine Debatte über die Frage: ,,Soll das Bargeld abgeschafft werden? Ja oder Nein?“. Ob man als Bürger bald nur noch mit Plastikkarte und Smartphone zahlen kann, dieser Frage stellen sich einige Deutsche bereits seit der Abschaffung des 500-Euro-Scheins. Ist dies der Anfang der Bargeldabschaffung? Für die Gegner der Abschaffung bedeutet Bargeld Freiheit und Sicherheit. Die Befürworter sehen eine Möglichkeit, die Kriminalität, wie Steuerhinterziehung und die Schwarzarbeit, leichter zu bekämpfen. Wir leben in einer Welt, in der fast alles digital geregelt wird und das Bezahlen mit Karte für uns zum Alltag gehört.

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
Weiterlesen...
 
Wetter. Wasser. Waterkant. 2016 Drucken

Hamburgs Bildungswoche zu Klima, Wetter und Nachhaltigkeit

Bei über 2.600 Plätzen in Workshops, Vorträgen und Exkursionen war auch die Stadtteilschule Niendorf vertreten. Die zwei Theaterkurse des 12. Jahrgangs haben am Workshop „WANDELKLIMA - interaktives Theater“ teilgenommen und im Anschluss eine interaktive Theatervorstellung mitgestaltet. Thema des Abends: Wir Menschen und unsere Lebensweisen haben Folgen für das Klima der Erde. Das wissen wir. Es hat aber kaum spürbare Folgen für unser Verhalten im Alltag. Warum eigentlich nicht? Was hält uns davon ab, klimagerechte Entscheidungen zu treffen? Was brauchen wir in unseren Schulen, Nachbarschaften und Kommunen, damit ein Klima für gesellschaftlichen Wandel entsteht – mit Lust auf Veränderungen zum guten Leben für alle? Beim Theaterabend mit dem Theaterpädagogen, Dominik Werner, treten die Widersprüche des Alltags ins Rampenlicht. Aus dem gemeinsamen Nachdenken darüber wird ein vergnügliches Spiel. Ein Szenenreigen voller Ideen, den die Zuschauenden entscheidend mitgestalten. Dieses Angebot war ein Projekt von BildungsCent e.V. / KlimaKunstSchule (www.klimakunstschule.de). KlimaKunstSchule wird gefördert vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
 
Nachhaltigkeit und Klimawandel - Papenburg 2016 Drucken

Teilnahme an der Deutschen Schüler Akademie lohnt sich

Zurück im Alltag angekommen bin ich von Trauer gerührt, doch mit Freude erfüllt, wenn ich an die Akademie zurückdenke. Sich für die Deutsche Schüler Akademie (DSA) zu bewerben und dann für die Nachhaltigkeitsakademie (NAka), war eine sehr gute Entscheidung. Die DSA ist ein Programm, wofür sich bildungsstarke, begabte oder einfach motivierte Schüler_innen bewerben bzw. von der Schule vorgeschlagen werden können. Die NAka ist ein Teil dieses Programms und hat den Themenkomplex Nachhaltigkeit und Klimawandel als überstehendes Thema. Mit der Bewerbung glaubte ich, dass ich von stereotypischen Superstrebern umzingelt werden würde; dies war jedoch nicht so. Ich lernte Freunde und aufregende Persönlichkeiten aus ganz Deutschland kennen, mit denen ich sicher noch für lange Zeit Kontakt haben werde. Zwischen frühem Aufstehen und spät ins Bett gehen haben wir Projekte und Exkursionen durchgeführt und viel zum gewählten Thema gelernt. Akademieleiter und Kursleiter waren überwiegend Studenten. Der Kurs wurde auf einem hohen Niveau durchgeführt, natürlich mit methodischer Vielfalt und lebhaften Energizern. Erlebtes, Erlerntes und die Freude an der Teilnahme könnte ich noch bis ins unendliche weiterführen. Das zweiwöchige Abenteuer an Bildung und Erfahrung wäre für mich fast nicht zustande gekommen, da ich den finanziellen Aspekt der Akademie nicht hätte tragen können. Zum Glück konnte nach einer Anfrage beim Schulverein dieses Problem gelöst werden. An dieser Stelle möchte ich mich noch einmal ganz herzlich beim Schulverein bedanken. Abschließend empfehle ich allen eine Teilnahme an der DSA; es lohnt sich auf jeden Fall.

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
 
Jahrgangsausflug - Watterkundung und Multimar Wattforum Drucken

Herzlichen Dank an den Schulverein

Im Juli 2016 fuhr der gesamte 6. Jahrgang Richtung Nordsee, um mit allen Sinnen den Lebensraum des Nationalparks Wattenmeer zu erleben. Hören, fühlen, riechen, keschern und graben und das unter fachkundiger Leitung; dabei hatten die Schüler_innen viel Spaß. Das Wetter ließ es zu, dass barfuß durch das Watt gewatet werden konnte. Ein weiteres Highlight des Tages war die Erlebnisausstellung im Multimar Wattforum in Tönning. Die Schüler_innen lösten Rätsel des Wattenmeers und konnten die Unterwasserwelt in zahlreichen Aquarien erforschen. Einen ganz herzlichen Dank an den Schulverein, der diese Veranstaltung mit einer großzügigen Spende bezuschusste.

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
 
Einschulungsfeier der neuen Fünftklässler Drucken

Montag, 5. September 2016 um 10 Uhr

Am Montag, den 5. September 2016, ist es für die neuen Fünftklässler endlich soweit. Die Stadtteilschule Niendorf freut sich darauf, alle neuen Schüler_innen mit ihren Eltern um 10 Uhr in der Aula am Standort Paul-Sorge-Straße begrüßen zu können. Nach einem offiziellen Festakt gehen die Schüler_innen mit ihren Tutor_innen bis ca. 12 Uhr in ihre Klassenräume. Die Eltern erhalten in der Zwischenzeit einige Informationen zur Organisation und Struktur des Schullebens an der Stadtteilschule Niendorf.

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg