Wettbewerbe an der Stadtteilschule Niendorf Drucken

Dranbleiben, Durchhalten und Sich-Messen mit Gleichaltrigen …

Wettbewerbe sind ein fester Bestandteil der Stadtteilschule Niendorf. In jedem Schuljahr nehmen Schüler unserer Schule erfolgreich an Wettbewerben in den Bereichen Naturwissenschaften, Kunst, Kultur, Musik und Sport teil. Sie bieten unseren Schülern die Gelegenheit individuelle Interessensgebiete zu bearbeiten, Fertigkeiten zu vertiefen sowie eigene Ideen einzubringen. Dranbleiben, Durchhalten und Sich-Messen mit Gleichaltrigen ist die Devise.

Wettbewerbe im Schuljahr 2015/16

Auch im vergangenen Schuljahr haben einzelne Klassen an spannenden Wettbewerben erfolgreich teilgenommen. Frau Klopotek hat mit ihrem Wahlpflichtkurs Kunst im 10. Jahrgang am Plakatwettbewerb „bunt statt blau“ der DAK teilgenommen und die Plätze 1, 2, 3, 4 und 7 belegt. Wiederholt haben einzelne Schüler_innen am Big Challenge Wettbewerb teilgenommen, wie auch an den Wettbewerben Pangea oder Mathe im Advent. Schüler_innen des 7. und 10. Jahrgangs nahmen erfolgreich am Klassenwettbewerb wie „Be smart- don´t start“ teil. Frau Brüning hat mit Schüler_innen des 12. Jahrgangs am Wettbewerb Jugend debattiert teilgenommen und es mit der Delegation Finn W. erfolgreich bis in den Landeswettbewerb geschafft. Frau Jelitto nahm mit ihren Schüler_innen aus dem 9. Jahrgang erfolgreich am Hamburger Crosslauf teil, u.a. waren dabei: Justin H., Marvin Z., Christian D., David G., Firas L. , Diana L., Alina L., Celina G., Darleen K., Tom Q. Erstmalig fand ein Sudoku-Turnier, ausgerichtet vom Logic Masters Deutschland e.V., statt, an dem Schüler_innen aus der Sekundarstufe 1 teilnahmen. Der zweitplatzierte Magnus, 5. Klasse, und die drittplatzierte Vanessa, 10. Klasse, sind zur Meisterschaft nach Haltern am See gefahren. Am internen Schulwettbewerb zum Leitbild haben die 7. Klasse von Frau de Millas mit einer Verschönerung der Bauzäune und die 11. Klasse von Frau Viertler mit der Gestaltung eines Spielnachmittags für die Schüler_innen der Stadtteilschule gewonnen.

Wettbewerbe im Schuljahr 2014/15

Im Schuljahr 2014/15 hat der Theaterkurs des 12. Jahrgangs unter der Leitung von Lehrer S. Valdez erfolgreich am Wettbewerb „Theater macht Schule“ teilgenommen. Dabei haben die Schülerinnen und Schüler das Thema Sexualität gewählt und ein eigenes Stück inszeniert.

Im Wettbewerb „Bodypainting für Netzstationen“ von Stromnetz Hamburg gestaltete der Wahlpflichtkurs Bildende Kunst des 8. Jahrgangs unter der Leitung von Frau Klopotek Entwürfe für Netzstationen und gewann den 1. und 3. Platz. Einer der Entwürfe wurde realisiert und schmückt jetzt unsere schöne Stadt.

Regelmäßig nimmt die Stadtteilschule Niendorf am Känguru-Wettbewerb in Mathematik teil. Ziel ist es, Freude am mathematischen Denken und Arbeiten zu wecken und zu fördern. Sowohl Grundwissen als auch Kreativität waren beim Lösen der Aufgaben gefragt.

Der „Pangea“ Wettbewerb wird regelmäßig von Schülerinnen und Schülern der 9. Klassen genutzt, um ihre Mathematikkenntnisse unter Beweis zu stellen. Auch dieses Schuljahr nahmen Schüler und Schülerinnen aus der Profilklasse 9 Mathematik und Naturwissenschaft (MuN) am Wettbewerb teil.

Auch der Natex-Wettbewerb wurde von Neuntklässlern gemeistert. Geleitet von Herrn M. Fellenberg, untersuchte die Profilklasse 9 MuN unter dem Motto „Der Ton macht die Musik!“ den Klang von Flaschen und baute anschließend ein eigenes Musikinstrument. Unter der Parole „Gips das auch in Bunt – oder ist das Quark?“ stellten die Stadtteilschüler beim Natex-Wettbewerb unterschiedlich farbige Kreiden her.

Erstmals hat die Stadtteilschule Niendorf den Big Challenge Wettbewerb durchgeführt. Über 80 Schülerinnen und Schüler nahmen daran teil und stellten ihre Kenntnisse in der englischen Sprache unter Beweis. Am 6. Mai 2015 wurde hochkonzentriert in zwei Schichten im Schulrestaurant geschrieben. Der Erfolg blieb nicht aus. Zwei Schülerinnen aus dem 5. Jahrgang kamen auf den 2. Platz und eine Schülerin aus dem 8. Jahrgang erreichte den 6. Platz, jeweils beide für Hamburg.

„Be Smart – Don´t Start“, ein bundesweiter Wettbewerb für rauchfreie Schulklassen, ist fest implementiert an der Niendorfer Schule. Durch die Teilnahme bei diesem Projekt soll Schülerinnen und Schülern ein Anreiz gegeben werden, gar nicht erst mit dem Rauchen anzufangen. Auch in diesem Schuljahr nahmen wieder viele Klassen daran teil.

Mathematik und Physik im Advent. Ein Adventskalender der ganz besonderen Art verpackt zu einem großartigen Wettbewerb. 24 knifflige Aufgaben mussten von Schülerinnen und Schülern des 9. Jahrgangs gelöst werden und machten das Warten auf Weihnachten auf eine ganz andere Art und Weise spannend.

Wettbewerbe im Schuljahr 2013/14

Die Profilklasse 8 Mathematik und Naturwissenschaften nahmen erfolgreich an zwei Natex-Wettbewerben teil. Im ersten Wettbewerb wurden verschiedene Klebstoffe auf ihre Eigenschaften und ihre Tauglichkeit untersucht. Im zweiten Wettbewerb beobachtete die Klasse Rabenvögel im Niendorfer Gehege und erforschte deren Nistverhalten.

Die Oberstufenorientierte Klasse 10V beteiligte sich an dem DAK Wettbewerb "bunt statt blau" (Plakatwettbewerb gegen das Komatrinken Jugendlicher). Die Schüler recherchierten zum Thema, erarbeiteten ein Konzept und fertigten Zeichnungen und sechs unterschiedliche Plakate an. Der Erfolg war gigantisch: Die Plätze 1, 2, 3, 4, 5, und 7 gingen an die Stadtteilschule Niendorf. Das beste Hamburger Plakat qualifizierte sich für die Endausscheidung aller Bundesländer in Berlin.

Ein Kunstkurs aus dem Jahrgang 7 sicherte sich den ersten Platz im Wettbewerb „Bodypainting für Netzstationen“. Hier waren Schulklassen der Jahrgangsstufen 5 bis 10 aufgerufen, Entwürfe zur Gestaltung einer Trafostation einzureichen. Die Schüler erhielten einen Geldpreis und übertragen ihren Entwurf auf eine Hamburger Trafostation.

Im Wettbewerb „Paintbus“ entwickelten Schüler aus dem 7. Jahrgang das Design für einen Linienbus des HVV. Das Motto lautete „Stadt verkehrt“.

Auch die Stadtteilschule Niendorf war 2014 im WM-Fieber. Unsere Schüler wurden selbst aktiv. Zwei Mädchenmannschaften aus den Jahrgängen 5 und 6 kämpften um den Bezirkspokal in Eimsbüttel. Gemischte Gruppen aus den Klassen 5c und 5e nahmen an der Mini-WM am Millerntor teil. Es waren tolle Veranstaltungen und die Begeisterung der Schüler war groß.

Regelmäßig nimmt die Stadtteilschule Niendorf am Känguru-Wettbewerb in Mathematik teil. In diesem Jahr lösten 58 Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 5 und 6 verschiedene Knobelaufgaben und mussten ganz schön ihre Köpfe anstrengen.

Die Klasse 10 V beteiligte sich am Plakatwettbewerb „Bunt statt Blau“ der DAK gegen das Komasaufen bei Jugendlichen. Sechs Plakate wurden im Kunstunterricht bei Frau Klopotek erarbeitet. Dabei lernten die Schüler auch die Programme Photoshop und Indesign. Im Kunstunterricht unter der Leitung von Frau Klopotek und Frau Armbrust wurde 6 Plakate erarbeitet, die alle ersten Plätze erreichen konnten (Pressestimmen und Platzierungen).

 

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg