Erneute Auszeichnung zur Umweltschule in Europa / Internationale Agenda 21-Schule Drucken

Auszeichnungsveranstaltung am 13. Juni 2017 im Botanischen Garten, Klein Flottbek

Am Anfang der Veranstaltung haben die Schulen, die mitgemacht haben, eine Auszeichnung bekommen. Frau Sembach vom Landesinstitut zeichnete die Stadtteilschulen aus. Danach wurden alle Schulformen (Grundschulen, Stadtteilschulen, Gymnasien und Berufliche Schulen) gemeinsam von Prof. Dr. Keuffer (Direktor des Landesinstituts) und Thomas Bressau (Wettbewerbsreferent der BSB) geehrt. Prof. Dr. Keuffer wies in seiner Rede darauf hin, dass Nachhaltigkeit ein Ziel der Bildung ist. „Man startet mit kleinen Projekten und diese weiten sich auf die gesamte Schulgemeinschaft aus“, so Prof. Dr. Keuffer. Für Thomas Bressau, der schon vor über 20 Jahren als junger Reporter des Niendorfer Wochenblattes über das Umwelt-Engagement der damaligen Gesamtschule Niendorf berichtete, ist es wichtig, dass man das Thema Klima und Umwelt aktiv verfolgt! „Jedes Fach hat seine Daseinsberechtigung, aber das Thema Umwelt hat Auswirkungen auf unser aller Zukunft. Ihr müsst die Welt retten!", so sein Appell. Danach folgte ein Pressefoto mit allen Anwesenden und am Ende gab es eine informative Führung durch den Botanischen Garten. Dort haben wir viele verschiedene Pflanzen aus der ganzen Welt kennen gelernt, u.a. giftige und essbare Pflanzen. Die Veranstaltung hat uns viel Spaß gemacht.

Projektideen zum Thema Umweltschutz können gerne an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. gesendet werden!

Hannelene (7f), Bjarne (5e) und Parmis (7f)

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg