Flucht aus Hamburg nach Shanghai vor 80 Jahren – und ein Besuch aus Kalifornien heute Drucken

Diane Weber, Tochter von Überlebenden des Holocaust, im Gespräch am 22. Juni 2017 von 14.30 bis 16 Uhr


2017-fluchtausshangheiDiane Webers Eltern flohen in jungem Alter aus Hamburg nach Shanghai, Ende der 1930er Jahre und zu Beginn des 2. Weltkrieges eine der letzten Fluchtmöglichkeiten für deutsche Juden. Mit dabei ein Baby, Dianes ältester Bruder. In diesen Tagen besucht Diane auf Einladung des Senats zum ersten Mal in ihrem Leben die Heimatstadt ihrer Eltern. In unserer Schule erzählt sie die Geschichte von ihrer Mutter und ihrem Vater und ihr Leben mit dieser Geschichte und antwortet auf eure/Ihre Fragen. Diane arbeitet als Freiwillige im CVHEN in ihrem Wohnort Sacramento in Kalifornien. Interessierte sind herzlich eingeladen, an diesem Gespräch im Schulrestaurant am Standort Paul-Sorge-Straße teilzunehmen.

Moderation und Übersetzung: Greta Gottschalk und Martin Auge, Eintritt frei, Anmeldung bitte bei den Moderatoren, Spenden für das CVHEN (Central Valley Holocaust Educator´s Network in Sacramento/California) sind willkommen.

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg